overview of al our artists contact info visit us on facebook !
nothing
nothing
>> conductor's roster

Hubert SOUDANT, Dirigent

soudant_2012_tris
>> NEDERLANDSE CV >> ENGLISH BIOGRAPHY >> DISCOGRAPHIE  

Hubert Soudant wurde in Maastricht geboren. Er gewann erste Preise bei einer Reihe bedeutender Wettbewerbe, unter anderem die nach Herbert von Karajan und Guido Cantelli benannten internationalen Wettbewerbe, sowie beim Concours International de Besançon.

Er dirigiert die bedeutendsten europäischen Orchester, wie die Berliner Philharmoniker, das London Philharmonic Orchestra, das London Symphony Orchestra, die Bamberger Symphoniker, die Wiener Symphoniker, die RSO Stuttgart und Hamburg, das Sinfonie Orchester Frankfurt, Dresdner Staatskapelle, das Orchester der Komischen Oper Berlin, Münchner Philharmoniker, die Düssledorfer Symphoniker,  das K.B.S. Symphony Orchestra Seoul, Sydney Symphony Orchestra, das Orquesta Sinfónica von Madrid, Orchestre National de Paris, sowie Orchestra della Scala di Milano, Santa Cecilia di Roma und weitere bedeutende italienische Orchester.

Als Operndirigent tritt er weltweit in den größten repräsentativen Opernhäusern auf. Hubert Soudant ist regelmäßiger Gast an internationalen Festivals, wie dem Spring Festival in Prag, dem Bruckner Fest in Linz, den Salzburger Festspielen, der Mozartwoche Salzburg, den Wiener Festwochen, dem Beethoven Festival in Warschau. dem Mostly Mozart Festival in New York, dem Spoleto Festival, dem Ravenna Festival u.a.

Von 1985 – 88 war Hubert Soudant erster Gastdirigent des Melbourne Symphony Orchestra, von 1994 – 2004 Chefdirigent des Orchestre National des Pays de la Loire, und  ab 1994 während 13 Jahren Chefdirigent des Mozarteum Orchesters Salzburg. Mit diesem Orchester entwickelte er einen eigenen, bei Publikum und Presse außerordentlich erfolgreichen Interpretationsstil der Werke Mozarts und der Wiener Klassik. Die Stadt Salzburg verlieh Hubert Soudant im Jahr 2004 die Ehrenbürgerschaft. Davor leitete er als Chefdirigent das Utrecht Symphony  Orchestra, (1974–1980), in 1988 wurde 1988  Leiter des Orchestra Arturo Toscanini di Parma.
 
Seit Herbst 2004 ist Hubert Soudant Chefdirigent des Tokyo Symphony Orchestra. Die einzigartige, von den Medien, vom Orchester und Publikum gleichermaßen beliebte  Zusammenarbeit mit diesem Orchester,  im Speziellen Soudants Schubertzyklus in der Saison 2008/09 wurde mit dem „Best Concert Performance by Japanese Artist“ vom Music Pen Club Japan ausgezeichnet. Dieser Zyklus wurde in allen Medien bejubelt, mit Übertitel wie „the most ripened fruit in 2008“ oder „exceptional well-balanced performance“. Auf diese Erfolge hin, wurde er neuerlich zum Chefdirigenten des Tokyo Symphony Orchestra bis August 2014 verpflichtet.

Höhepunkte der letzten Saisons waren W.A. Mozarts „Cosi fan tutte“ bei der Mozartwoche Salzburg und Arthur Honeggers „Jeanne D’arc au Bûcher“ bei den Salzburger Festspielen. Bei der Eröffnung der italienischen Opernsaison 2006 war es „Don Giovanni“ mit Franco Zeffirelli als Regisseur und im selben Jahr in Tokyo W.A. Mozarts „La Clemenza di Tito“. Diese Produktion wurde zur besten Aufführung des Jahres gekürt. Seit der vom Publikum bejubelten Aufführung von Arnold Schönbergs „Erwartung“ 2007 im Teatro La Fenice , ist Hubert Soudant auch in diesem Opernhaus wiederholt zu Gast.

In der neuen Saison erwarten ihn – nebst seiner Tätigkeit als Chefdirigent des TSO  in Japan -  Einladungen in zu hochkarätigen Orchestern in ganz Europa,  sowie  zu bedeutenden internationalen Festivals.

Für die Aufnahmen von Tschaikowskys Symphonien Nr. 4, 5 und 6 und dessen Violin Konzert sowie von Liszts Klavierkonzerten (Pye Records) wurde er mit dem Grand Prix du disque geehrt. Weitere Aufnahmen: Kantaten von Maurice Ravel mit den Bambergern Symphonikern (Rizzoli Records). Die fünf Klavierkonzerte von L.v. Beethoven mit dem Mozarteum Orchester; Solist: Valery Affanasiev für Oehms Records.

Seine jüngsten CDs sind den Symphonien von Bruckner und Schumann gewidmet und wurden von  den internationalen Musikmedien  mit den höchsten Anerkennungen bewertet.

 

2013/2014

- All Rights reserved - Ariën Arts & Music Mgt (bvba) - Company, founded in 1928 by Gaston Ariën -